DIN 18306 Drän- und Versickerarbeiten

Bei Sand und kiesähnlichen Böden wird oftmals keine Dränage benötigt. Das Wasser versickert und muss nicht abgeleitet werden. Anders sieht es bei tonigen und schluffigen Böden aus. Hier kann aufstauendes Sickerwasser Probleme bereiten. Welche Bodenbeschaffenheit auf Ihrem Grundstück vorliegt ist durch ein Bodengutachten zu ermitteln.

Drän- und Versickerarbeiten:

  • Liefern und verlegen von Dränageleitungen
  • Liefern und setzen von Spülschächten
  • Herstellen von Anschlüssen der Drän- und Versickerungseinrichtungen an die Schächte
  • Liefern und einbauen von Dränagekies
  • Liefern und einbauen von Filtervlies
  • Ableiten des Wassers in eine geeignete Vorflut, bzw. herstellen von Versickerungsmöglichkeiten (Rigolen)